arborette

In aaaa-ell on 15. Dezember 2017 at 19:24

… gestern ein 25jähriges jubiläum … heute eine verabschiedung in die ATZ – nach über 40 jahren betriebszugehörigkeit …. mittlerweile schüttel ich die reden fast schon aus dem handgelenk … trotzdem war der heutige tag mega anstrengend … die nacht im hotel war horror pur … ich habe sehr schlecht geschlafen … dann die anspannung heute – ziemlich viele „fremde“ gäste und ne unnatürlich hohe erwartungshaltung an mich – nein, erzeugte gar kein druck – nein, nein, gar nicht … ha ha ha … und danach noch die heimfahrt … ich habe gerade erstmal ne stunde geschlafen … jetzt bin ich wieder ansprechbar – aber nicht wirklich in der lage zum weihnachtsmarkt zu gehen … wird eh überbewertet … auf der heimfahrt habe ich ewig lang mit mattes telefoniert … er hat mir ganz schön den kopf zurecht gerückt … so von wegen hypno und hast-du-das-nötig … nööö, habe ich nicht … aber es ist gerade so schön bequem … aber ich weiß auch, dass das kein dauer-zustand ist … ich wollte ihm (hypno) das heute sagen – aber unsere verabredung fiel seinem anderen termin zum opfer und vor weihnachten hat er scheinbar keine zeit mehr bzw nur dann wenn ich nicht da bin … egal … wird sich alles finden …

Advertisements

In everyday on 3. Dezember 2017 at 19:02

„wann wird es bei dir denn ruhiger?“ werde ich gefragt … nach einem blick in den kalender werde ich etwas nachdenklich … hmmm … so richtig ruhig wird es vermutlich dieses jahr nicht mehr – aber ruhiger wird es allemal … nach dem 21. dezember … na immerhin … bis dahin reise ich kreuz und quer durch die republik, eile von einem (un)wichtigen termin zum nächsten (un)wichtigen termin … zwischendurch darf das tagesgeschäft nicht auf der strecke bleiben – ein hoch auf das mobile working … trotz allem habe ich die termine für das personaltraining unterbringen können – wo ein wille ist, ist auch ein weg …

heute gab es den ersten schnee … ich habe alfonso in manaus per fotos teilhaben lassen … er kann sich das gar nicht so richtig vorstellen …

letztes jahr um diese zeit war ich ziemlich schwer krank und war quasi gezwungen, die vorweihnachtszeit anders als sonst zu erleben … vermutlich bin ich deshalb dieses jahr so drauf aus, diese zeit zu genießen … kerzen, kerzen, kerzen … lichthäuser … tannenbäumchen mit lichterkette … tee in massen … und duftkerzen in allen variationen und größen … so kenne ich mich gar nicht …

morgen düse ich in den hohen norden … bin gespannt, wie das wetter werden wird …

In coaching reloaded on 25. November 2017 at 21:26

… 1-2 die woche personaltraining und 1 x im monat mental coaching .. wenn das kein guter jahresabschluss wird, weiß ich auch nicht …

heute hatte ich 2 stunden „mental coaching“ … irre, was da alles hoch kam …

ich bin eindeutig im weihnachtsmodus … die erkenntnis des tages: du bekommst nur antwort auf die frage, die du auch gestellt hast – also überlege dir genau, was du eigentlich wissen willst und wie du die frage formulierst … *grrrr … hypno bringt mich immer wieder an meine grenzen …